Matinee auf Schloss Sandfort

 

 

Wir laden ein zur 

Matinee im Schloss

 

Julia Hermanski

am Flügel

 

am Dienstag, 1. November 2022 um 11:00 Uhr

 

im Ahnensaal, Schloss Sandfort

Olfen-Vinnum

 

Eintritt 24 € (Vereinsmitglieder 20 €)

 

Eintrittskarten

siehe unten auf dieser Seite

 

 


Julia Hermanski

Schon in jungen Jahren schätzte man die taiwanesisch-deutsche Pianistin Julia Hermanski als „Rohdiamant“ ein. Ihr Weg führte sie als Frühstudentin im „Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter“ (IFF) an die Musikhochschule Hannover und anschließend an zwei weitere hochgeschätzte Musikhochschulen Deutschlands: Köln und Berlin. Zu ihren einflussreichsten Mentoren zählen Prof. Dmitri Bashkirov und Sir András Schiff.

 

Als ausgezeichnete „Virtuosin des Jahres 2017“ in München blickt sie auf Fernsehproduktionen mit dem PDF, ARD degeto und Arte, sowie Wettbewerbserfolge z.B. beim Classic Vienna International Music Competition im Konzerthaus Wien und The North International Music Competition Stockholm zurück.

 

Julia Hermanskis Künstlerpersönlichkeit sticht hervor. Sie verzaubert und begeistert gleichermaßen das Publikum renommierter Konzerthäuser und internationaler Musikfestspiele. Dazu gehören unter anderem Konzerte mit dem Bayerischen Staatsorchester, dem Toruń Symphony Orchestra und der Luxembourg Philharmonia, sowie Podien des Beethovenfestes Bonn, der Weilburger Schlosskonzerte und der Bayerischen Staatsoper.

www.juliahermanski.com

 

 

 

 

 

 

 

Ihr CD Debütalbum Liszt Klavierwerke sicherte sich im Internationalen Ranking Classical-Instrumental Music SACD Platz 2 von 100 und ehrte die Pianistin mit drei Nominierungen für den OPUS KLASSIK 2021:

 

1. Solistische Einspielung des Jahres

2. Innovative Audioproduktion des Jahres

3. Nachwuchskünstler/in des Jahres


Das Programm

W.A. Mozart Sonate A-Dur KV 331
1. Thema mit Variationen I-VI
2. Menuetto - Trio
3. Alla Turca. Allegretto


Franz Liszt
Transcendental Étude Nr. 12 „Chasse-Neige“


F. Mendelssohn
Lieder ohne Worte Op. 38 Nr. 6 „Duetto.“


Franz Liszt
Six Grandes études de Paganini Nr. 3 „La Campanella“

So war's:

Herzlich willkommen zur Vernissage am Sonntag:

...einfach das Plakat für weitere Informationen anklicken

"In eigener Sache..."

Bekommen Sie schon unseren Newsletter?