Sommerausstellung 2022

Wir laden Sie ein zur

Sommerausstellung 2022

 

"HAUPTSACHE ungewöhnlich"

Skurriles, Experimentelles, Witziges und Nichtalltägliches

in

Gemälden, Fotos, Skulpturen und

Alltäglichem

 

Die Ausstellungseröffnung ist am

Sonntag, 19.06.2022 um 11:00 Uhr

Sie wird musikalisch von

Petar Miocic am Flügel begleitet.

 

Zu sehen sind die Werke dann

 bis zum 14. August 2022

sonntags von 11 bis 13 Uhr

 

Der Eintritt ist frei

 

Eine vom neuen Ausstellerteam des KuK-Olfen kuratierte Ausstellung.


Wir versteigern unseren MAL-O-MAT zu Gunsten "Roter Keil"

Wir versteigern unseren "MAL-O-MAT" sowie das erste Werk des Malroboters. Die Versteigerung erfolgt über ebay, Suchfunktion "MAL-O-MAT"....oder über den Direktlink, wenn Sie auf die Bilder klicken:
Die Einnahme aus dieser Versteigerung wird zu 100 % an den Verein "Roter Keil - Hoffnung für missbrauchte Kinder" überwiesen.  -  https://www.roterkeil.net/
ROTER KEIL - Hoffnung für missbrauchte Kinder:

Seit 23 Jahren setzt sich das Netzwerk Roter Keil für Kinderrechte und Kindeswohl ein. Jochen Reidegeld gründete mit engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern die Initiative Bosco Sevana, aus der das Netzwerk Roter Keil entstand, nachdem ihn eine Begegnung mit einem Jungen in Sri Lanka, der zur Prostitution gezwungen wurde, nicht mehr los ließ.

Jochen Reidegeld selbst erinnert sich: “Ich erlebte, dass sogenannte Beachboys nicht nur Bootstouren und Souvenirs anboten, sondern auch Kinder und Jugendliche ab dem Alter von 4 Jahren zur Prostitution. Und obwohl ich es vor Ort gesehen und erlebt hatte, weigerte sich ein Teil von mir, dies für wahr und möglich zu halten. Erst als ich in einem Rehabilitationszentrum der Salesianer Don Boscos einem betroffenem Jungen direkt gegenüber saß und er mir von seinem Leidensweg erzählte, habe ich in der Tiefe begriffen, was für ein schreckliches Verbrechen Kindesmissbrauch darstellt und dass es wirklich existiert.

Niemals werde ich jene Angst, Wut und Verletztheit vergessen, die aus den Worten, den Augen und dem ganzen Körper dieses Kindes sprach.

 


Was ist schon ungewöhnlich?

Das Lexikon der Synonyme gibt Auskunft: Ungewöhnlich ist unvergleichlich, sensationell, neuartig, meisterhaft, krass, beispiellos, unkonventionell, erlesen, eigenartig, ohnegleichen, phänomenal, unbeschreiblich, extravagant, fulminant, exotisch, kolossal, selten, irregulär, extrem, frappant, unvergleichbar, Aufsehen erregend und nicht alltäglich…

 

Jeder große Künstler wird sein Tun als ungewöhnlich bezeichnen. Sei es das Motiv oder die jeweilige Technik – sei es der Musikstil oder der Text: Er versucht, Neues zu schaffen, das Gestrige zu überholen, den Zuschauer oder Zuhörer in Erstaunen zu versetzen.

 

 

 

 

 

 

 

Aber wie beständig ist "ungewöhnlich"?: Die Musik der Beatles hat die bis dato gehörte Musik auf den Kopf gestellt. Die „ungewöhnlichen“ Beatles haben uns viele Jahre begleitet …bis die „noch ungewöhnlicheren“ Rolling Stones kamen. Sind nach Rammstein diese Ungewöhnlichen noch ungewöhnlich? Das Ungewöhnliche im Ungewöhnlichen?


HAUPTSACHE ungewöhnlich

Unsere Sommerausstellung präsentiert genau dieses Ungewöhnliche. Nach nicht enden wollender Suche geeigneter Exponate ist dabei eine Ausstellung mit regional und überregional bekannten Künstlern entstanden. Unser Ziel war es, neben dem üblichen hohen Qualitätsanspruch auch etwas besonders Ausgefallenes zu finden. Viele unserer Ausstellungsstücke rufen ein Lächeln hervor oder regen zum Nachdenken an – einiges zum Mitmachen:

 

 

Kunst neu gedacht. Generationenübergreifend.

Für Kunstliebhaber, Mitmacher und Neugierige.

 

 

Wir zeigen Werke von Otmar Alt   -   Rüdiger Braun   -   Ellen Glas   -   Alfred Gockel   -  Friedensreich Hundertwasser- Reimund Kasper   -   Heike Katala   -   Dietrich Lacker  -  Peter Lingnau   -   Peter Mörchen   -   Nic & Mic  -  Barbara Strobel  -  Reinhard Volmer  -  Frantz Wittkamp   -  Doris Zimmer  -  Ulla Zymner

 

Petar Miocic, Streetpianist  -  Zu Gast bei der Vernissage am 19. Juni 2022

Wer je an einem Samstagmorgen über den Westenhellweg in Dortmund gegangen ist, hat ihn bestimmt schon gesehen und gehört. Da steht dann ein Klavier auf Rädern, davor sitzt Petar und eine Traube von Zuhörern steht um ihn herum. Man bleibt halt stehen, hört ihm zu, die Gesichtsmuskeln entspannen sich und die Laune steigt. Wir hören dem Dortmunder Streetpianisten Petar Miocic zu. Er spielt Lieder aus den Charts der letzen Monate, einige hochaktuell, einige sind und bleiben Ohrwürmer für den Rest des Tages.

 

Auf Petars Playlist des Konzerts finden sich aktuelle und gut in Erinnerung gebliebene Popsongs sowie klassische Stücke und solche aus dem Genre des Jazz.

 


So war's: Die Bilder unserer Ausstellungseröffnung

Unsere aktuelle Ausstellung

...noch bis zum 16. Oktober

"Viva la Cultura", der Jahresflyer 2022                 zum Download

2022 Jahresflyer-4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Corona aktuell

Bekommen Sie schon unseren Newsletter?

In eigener Sache: