Edgar Allan Poe

 

 

Das neue Jahr beginnen wir

 

gruselig:

 

 

Solo Theaterstück

nach

Edgar Allan Poe

 

"Einst, um eine Mittnacht..."

mit Markus Veith

 

am Samstag, 14.01.2017 um 19:30 Uhr

(wir öffnen um 19:00 Uhr)

 

im Olfonium, Neustraße 17

 

Eintritt 12 €


Inhalt

 

Edgar Allan Poe… schon der Name verursacht Schauerstimmung und Gänsehaut, erinnert an lebendig Begrabene, an alte Gemäuer, die in stürmischer Nacht im Moor versinken, an dröhnenden Herzschlag unter den Fußbodendielen und natürlich an den Raben, der im Gedicht sein „Nimmermehr“ krächzt. Dieser düstere Vogel selbst ist es, der das Publikum auf humorvoll-gruselige Art in beklemmende Sphären entführt… „Und es hebt sich aus den Schatten, von dem Estrich dumpf und schwer, jede Seele … nimmermehr …“

 

 

Regie:      Amelie Auer
Puppen:   Thomas Glasmeyer - www.thomas-glasmeyer.de
Sounds:   Alexander Terzakis - www.alexterz.com
Bilder:      Christian Turk - www.christianturk.de
Kostüm:   Anna Maria Max - www.atelier-angemessen.de

Fotos:      Fränkischer Theatersommer, Christian Wagner

 

Eine Produktion des Fränkischen Theatersommers

 

So war's, Bilder der Veranstaltung:

Die aktuelle Ausstellung

Heino Blum:                                           "Einen Sommer lang"

sonntags von 11 bis 13 Uhr

 

Unsere Programmhinweise im PDF-Download

Veranstaltungsprogramm IV 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 727.2 KB

 

 

Newsletter bestellen:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.