Kooperation mit der VHS

 

 

Eine Kooperation mit dem VHS-Kreis Lüdinghausen, Ascheberg, Nordkirchen, Olfen, Senden und dem KuK, dem Kunst- und Kulturverein Olfen e.V.

 

Die VHS und der Olfener Kunst-und Kulturverein gehen gemeinsame Wege: Seit dem Herbst 2013 gibt es 3 gemeinsame Vorträge zur Kunst - im gemütlichen und gastfreundlichen Ambiente des Olfonium in Olfen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie sich zu den Veranstaltungen VORAB bei der VHS anmelden müssen. Wir können Ihnen leider KEINE Karten an der Abendkasse reservieren oder verkaufen.

 

HIER geht es zur VHS-Lüdinghausen.

 

 

Aktuell im Programm:

 

2. März 2020 19:30: Vortrag Frau Dr Lepper-Mainzer

                              

David Hockney

 

Mit David Hockney präsentiert das Bucerius Kunst Forum einen der bedeutendsten Gegenwartskünstler Großbritanniens. Seine Ausstellungen sind Publikumsmagnete und jüngst löste er Jeff Koons als teuersten noch lebenden Künstler ab. Doch was steckt hinter dem Phänomen Hockney? Welche Themen treiben den Maler seit je her an? Die Ausstellung widmet sich Hockneys vielseitigem Schaffen als Maler, Zeichner und Grafiker und untersucht dabei einen zentralen Aspekt, der sich durch sein gesamtes Werk zieht: Die konsequente Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Wahrnehmung und Darstellung von Realität. Die Ausstellung spannt einen Bogen von Hockneys künstlerischen Anfängen in den 1960er-Jahren, als er sich gegen die Dominanz abstrakter Malerei auflehnte, über seine in Südkalifornien entstandenen, mittlerweile ikonisch gewordenen Werke bis zu seiner Abkehr von der Zentralperspektive und der Neuerfindung des kubistischen Raumes in den 1980er- und 1990er-Jahren, die sein Schaffen bis heute prägt. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit Tate London. Die Ausstellung ist zu sehen vom 01.02. bis 10.05.2020.
Anmeldung erforderlich!

 

Der Link zur Veranstaltung:

https://vhs-luedinghausen.de/Veranstaltung/cmx5c78185c57de4.html

10. 03.2020 Vortrag von Peter Ernst

 

UNTERWEGS IN PATAGONIEN UND FEUERLAND


Begleiten Sie den Naturfotografen Peter Ernst auf einer außergewöhnlichen Reise ans Ende der Welt! Farbenprächtige Aufnahmen und Videos zeigen die Vielfalt des südamerikanischen Südens. Die ca. 60-minütige, digitale Bildprojektion mit Live-Reportage beginnt mit einem Ausflug in die quirlige Hauptstadt Chiles - „Santiago de Chile“ - und stimmt mit dem Besuch der Hafenstadt „Valparaiso“ in südamerikanisches Flair ein. Ungefähr 2.000 km südlich der Hauptstadt Chiles erwartet uns „Natur pur“. Im äußersten Süden des Kontinents gelangen wir - den schneebedeckten Kordilleren sowie zerklüfteten Meeresküsten folgend - über die Hafenstadt Punta Arenas in den Torres del Paine-Nationalpark. Hier begeistern die weltberühmten und atemberaubenden, hochaufragenden Felsformationen Cuernos del Paine. Wie eine eindrucksvolle Filmkulisse ragen die drei ca. 2.900 m hohen, spitzen Granittürme aus der südamerikanischen Pampas (Grassteppe) auf. Bei Wanderungen im Nationalpark gibt es unter anderem die seltenen Guanakos (verwandt mit den Lamas) zu entdecken und zu beobachten. Höchst beeindruckend ist auch das Gebiet mit dem 3.400 m hohen Berg Fiz Roy im Nationalpark Los Glaciares, vor allem wenn das Wetter mitspielt und freie Sicht auf den Gipfel ermöglicht. Ein weiteres Highlight in diesem Nationalpark ist der sehr nahe, relativ schnell „fließende“ Perito Moreno-Gletscher, eindrucksvolles Überbleibsel der vergangenen Eiszeit. Das Ende der Welt schließlich befindet sich bei Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt im naturbelassenen, sturmerprobten Feuerland. Hier treffen wir u.a. eine sehr spezifische Vegetation, auf Biberdämme und  - bei einer Schifffahrt auf dem Beagle-Kanal – auf Seelöwen, Seevögel und Pinguine. Ein Besuch von Buenos Aires, facettenreiche Hauptstadt Argentiniens, zeigt uns pulsierende Stadtteile wie beispielsweise La Boca (Hafenviertel), der Geburtsstätte des Tango vor rund 100 Jahren. Beeindruckender Abschluss des Bildvortrages sind die mächtigen Iguazu-Wasserfälle. Sie sind ein einzigartiges Naturschauspiel und sehr gut sowohl von argentinischer als auch von brasilianischer Seite aus zu erwandern. Diese aufregende Wasserlandschaft lockt alljährlich zahlreiche Touristen und Einheimische an.

 

Link zur Veranstaltung

https://vhs-luedinghausen.de/Veranstaltung/cmx5cc6f36c6dbaa.html

 

Unsere Programmhinweise im PDF-Download

Veranstaltungsprogramm II 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 450.6 KB

Bekommen Sie schon unseren Newsletter?